Samstag, 1. Juli 2017

~Rezension~ San Francisco Millionairesclub Ian von Charlotte Taylor


Worum gehts?

Was trägt der Schotte unterm Kilt?

Ian Stewart wagt einen Neuanfang in San Francisco. Der sexy Erbe einer schottischen Anwalts-Dynastie ist nicht nur ein Workaholic, sondern hat eine ausgeprägte Schwäche für Oldtimer, Single Malts und Outdoor-Yoga. Die ersten Begegnungen mit Fotografin Luci hauen ihn buchstäblich um – auch dank des umwerfenden Charmes ihres riesigen Bloodhounds Drake.
Luci findet den smarten Anwalt zwar auch ziemlich heiß, doch glaubt sie nicht an eine gemeinsame Zukunft. Kann Ian sie davon überzeugen, dass Geld nicht zwangsläufig ein Charakterfehler ist und Hundesabber im Vintage-Porsche für ihn total in Ordnung geht?

****************************************************************

Meine Meinung:

Erstmal möchte ich mich bei Charlotte Taylor für das Rezensions-Ebook bedanken. Dieses beeinflusst aber nicht meine Meinung zu dem Buch.


Ian ist der Einstiegsroman von Charlotte Taylor in die Welt des Millionairesclub. Für mich ist es das erste Buch aus der Feder von Charlotte und ich muss sagen, mir gefällt wie sie schreibt.

Erste Zeilen:
Ian: Dieser Nebel hier war wirklich krass. Erinnerte ihn fast ein bischen an seine alte Heimat Edinburgh und war der extreme Gegenentwurf zu seiner aktuellen Homebase Los Angeles.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und sehr angenehm zu lesen. Charlotte holt einen von der ersten Seite an ab und nimmt einen mit in die Geschichte. 
Erzählt wird die Story aus der Sicht von Ian und Lucy. Man bekommt so also einen tollen Einblick in beide Protagonisten und sieht beide Gefühlswelten und Gedankengänge. Das gefällt mir als Leser immer sehr gut. 
Auch die erotischen Szenen sind angenehm geschrieben. Sie sind zwar detailreich, aber nicht plump.

Die Protagonisten haben auch was tolles an sich. Sie sind toll beschrieben und haben beide auch ihre Macken. Und natürlich ist auch Drake zu erwähnen. Dieser sabberne Riesenhund wächst einem ans Herz und bringt einen zum Lachen :)

Für alle, die gerne Liebesgeschichten mit einer guten Portion Erotik und Humor lesen, eine klare Leseempfehlung.

⭐⭐⭐⭐⭐

Mehr Infos gibt es auf Amazon
**********************************************************************
Die Autorin:
Charlotte Taylor ist das Pseudonym der Frankfurter Autorin Carin Müller, wenn sie Ausflüge in Richtung horizontaler Literatur unternimmt. Charlotte erblickte im Herbst 2014 das Licht der Welt, als man Carin aus verschiedenen Quellen nahelegte, ruhig etwas gewagter zu schreiben.

Seitdem streiten sich die beiden Autorinnen um Schreibzeit. Denn auch wenn sie vollkommen unterschiedliche Genres bedienen – im realen Leben teilen sie sich nicht nur einen Ehemann und einen Hund, sondern auch noch einen Körper. Und dieser Wirtskörper – obwohl durchaus funktional – verfügt standardmäßig nur über zwei Hände, zehn Finger und einen Kopf. Da kann es durchaus eng werden bei der Manuskripterstellung. 

Neben der Hot Chococolate-Serie, sie seit Herbst 2016 unter dem digitalen label be.HEARTBEAT von Bastei Lübbe läuft, schreibt sie neuerdings auch für die Millionaires Club-Serie heiße Episoden aus San Francisco.

Mehr Informationen gibt es für Charlotte auf www.charlottetaylor.de und für Carin auf www.carinmueller.de.

Quelle: www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen