Dienstag, 25. Juli 2017

~Rezension~ Gekittete Herzen von Aurelia Velten

Worum gehts?

Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella. 
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen. 
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher ...
************************************************************************

Meine Meinung:

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar.

Mein erstes Buch von Aurelia Velten. Eine schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, die sehr schön geschrieben ist.

Aber fangen wir wie immer mit dem Cover an. Dieses gefällt mir super, es wirkt toll und macht was her. Auch der Klappentext hat mich super neugierig auf die Geschichte gemacht.

Erste Zeilen:
Mit geballten Händen stand Marc Dean am Rande der Brücke. Es war nicht einfach irgendeine Brücke. 

Wir lernen Ella und Marc während dieser Geschichte kennen. Ein jeweils anderes Ereignis wirft die beiden aus der Bahn und sie versuchen nun ihr Leben weiter zu leben. Die beiden Protagonisten haben mir eigentlich ganz gut gefallen, aber irgendwie haben sie mich nicht so erreicht, wie sie es hätten sollen.  Sie sind gut beschrieben und ausgearbeitet. Leider haben mich die Emotionen nicht so erreicht. Mace wiederrum fand ich als Nebencharakter super, ich musste lächeln, wenn er seine Auftritte im Buch hatte. Auch einige der anderen Jungs fand ich sehr gut.

"Du hast mich nicht kaputtgemacht."..... "Nicht kaputt, nur anders - ich bin jetzt stärker."  Pos. 3597

Aurelia Veltens Schreibstil gefällt mir gut, denn ich bin sehr gut voran gekommen mit dem Lesen. Es war flüssig und auch recht angenehm zu lesen. Auch hat die Autorin einige humorvolle Stellen eingebaut, was mir immer sehr gut gefällt. 

Die Idee der Geschichte fand ich sehr gut, denn hier wird einem wieder klar, dass nur ein kleiner Moment, ein kleiner Augenblick alles verändern kann. Gekittete Herzen zeigt einem auch, dass es nicht so einfach ist die gebrochenen Herzen wieder zu kitten.

Alles in allem einen schöne Liebesgeschichte, die man gut zwischendurch lesen kann. Auf jedenfall solltet ihr sie lesen, denn die Emotionen einer Geschichte kommen ja bei jedem anders an. Also lasst euch davon auf keinen Fall abeschrecken. Und ich werde mir bald das nächste Buch der Boston Berserks zu Gemüte führen.

⭐⭐⭐⭐


*****************************************************
Die Autorin:

Aurelia Velten wurde 1993 in Süddeutschland geboren und wuchs zweisprachig auf. Ihr multikultureller Hintergrund findet sich auch in ihren Büchern wieder. Schon sehr früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen.
Neben ihrem Psychologiestudium versucht sie, so viel wie möglich zu schreiben, was oft in Chaos endet ... Zum Glück gibt es zum Stressabbau Schokolade!

www.amazon.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen