Samstag, 8. Juli 2017

~Rezension, kurz gesagt~ Die 11 Gezeichneten von Rose Snow

Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen ... Die neue Trilogie von Bestsellerautorin Rose Snow mit der mitreißenden Geschichte von Stella und Cas geht weiter!

Stellas Welt liegt in Scherben. Ihr geliebter Zwillingsbruder Cas wurde vergiftet und der einzige Weg, ihn zu retten, besteht darin, mit ihren 11 Gezeichneten aufzubrechen und eine gefährliche Mission zu bestreiten. Das Problem dabei: Weder Stella, noch die von ihr geküssten Jungs fühlen sich auf die vor ihnen liegende Aufgabe vorbereitet - und die Spannungen in der Gruppe nehmen immer weiter zu. Wie sollen sie so die Mission überleben? Darüber hinaus fehlt auch noch von Ethan jede Spur und Stella fällt es zunehmend schwerer, sich von Cedric fernzuhalten ...

*********************************************************

Meine Meinung:
Ich habe jetzt das zweite Buch der Sterne gelesen und ich bin 
mehr als begeistert. 

Erste Zeilen:
"Wie geht es ihm?", fragte ich die Ärztin und nahm Cas´ Hand sanft in meine. Sie war eiskalt und fühlte sich an, als würde sie zu einem Toten gehören.

Rose Snow hat es wieder geschafft mich abzuholen.
Der Schreibstil ist wie immer wunderbar flüssig und sehr bildhaft.
 Ich war direkt mitten in der magischen Welt. 
Die Geschichte um Stella, Cas, Cedric und die 11 Gezeichneten ist auch hier wieder toll ausgearbeitet.
Wir werden wieder eine tolle magische Welt entführt. Wir erleben hier viele schöne wie auch
spannende Moment. Toll fand ich die Idee rund um den Zug und der Portale.

Eine wieder rund um gelungene fatastische, magischen Story. Allerdings ist das Ende mehr als gemein......Ich muss jetzt sofort Teil 3 lesen!!!!

⭐⭐⭐⭐⭐

Kaufen könnt ihr hier auf Amazon
************************************************************
Die Autorinnen:
Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Im März 2017 folgte "Flo oder der Tag an dem die Maus verrutschte", ein witziges Buch zum Thema Cybermobbing, das auch schon ab 11 Jahren gelesen werden kann. 

Quelle: Amazon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen