Dienstag, 2. Mai 2017

~Rezension~ Ein Rockmusiker zum Verlieben von Violet Truelove


Ein Rockmusiker zum Verlieben von Violet Truelove
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der dritte Teil aus der "Zum Verlieben"-Reihe Als Teenager schrieb Liam Gordon für seine große Liebe – das It-Girl Vera Snider – seinen Erfolgssong 'Weit fort'. Sechs Jahre später führt er ein wildes Rockstar-Leben auf der Überholspur. Getreu dem Slogan 'Sex, Drugs & Rock `n` Roll' jagt eine Party die nächste. Doch gerade wegen dieser Eskapaden hat ihm das einzige Mädchen, das er je geliebt hat, den Laufpass gegeben. So sehr Liam auch versucht, sich mit Exzessen und Groupies zu trösten, er kann Vera einfach nicht vergessen. Diese ist jedoch inzwischen Mutter eines kleinen Sohnes, welcher der kurzen Beziehung mit dem Pro-Surfer Warden Palmer entstammt. Und während Liam alle skandalösen Klischees eines Rockstars erfüllt, ist Vera ihre Prominenz inzwischen zuwider. Die Geburt ihres Sohnes Leander hat ihr Leben auf den Kopf gestellt und Vera möchte für ihr Kind nur das Beste – und das ist nun einmal nicht Liam, wie sie aus Erfahrung weiß. Dennoch kommt auch sie nicht über ihn hinweg. Gibt es unter diesen schwierigen Umständen noch Hoffnung für ihre Liebe?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Meinung:
Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar
Das Cover ist wieder mal genial und passt super zu den anderen Büchern aus der Reihe.

Ein Rockmusiker zum Verlieben wird größtenteils aus der Sicht von Vera Snider erzählt, denn sie ist es die unhaltbar in Liam Gordon verliebt ist bzw. die ihn mittlerweile über alles liebt.

🎶"Liam wusste nur zu gut, dass es seine Schuld war, dass sie nun mit diesem Surfer Typen zusammen war.
Du hast es so gewollt! Du wolltest, dass sie weitermacht. Ohne dich ist sie besser dran, erinnerte er sich,... "
Seite 175

Der Schreibstil ist, wie auch schon im vorherigen Band, super angenehm und flüssig zu lesen. Violet schreibt  auch sehr bildhaft, so dass man sofort das Setting vor Augen hat. Gefällt mir sehr gut.

Zwischendurch gibt es für den Leser Einblicke in Veras Tagebücher. Sie erzählen einem wie die beiden sich kennen gelernt haben und wie sich alles entwickelt hat. Für mich, als
Leser, war das sehr gut. So hat man super nachvollziehen können, wie und warum alles passiert ist.
Daß größtenteils aus Veras Sicht erzählt wird, kommt einem als Leser sehr entgegen. Man versteht so Vera´s Reaktionen und warum sie Liam immer noch liebt, nach allem was passiert ist. Sie wächst in dieser Geschichte weit über sich hinaus, was ich sehr gut finde.

Auch wird aus der Sicht von Liam erzählt. Man bekommt auch von Liam ein wenig Hintergrundwissen. Allerdings muss ich hier leider sagen, dass es für mich zu wenig war. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr von Liam erfahren.

Sehr schön fand ich die Songtext, die Liam für Vera geschrieben hat. Denn diese zeigen das Innerste von ihm und nehmen den Leser nochmal ein Stück weiter mit in die Story.
Und dann kommen noch ein paar Kapitel aus Wardens Sicht. Und auch hier bekommt man Einblicke in das Leben  von Vera und Liam, sowie sein Verhälnis zu beiden.
Als Leser hat man also hier wieder einen Rundumblick und wird von allen Seiten in diese Geschichte mitgenommen.

Fazit: Eine wirklich sehr schöne und emotionale Story, die man unbedingt lesen sollte.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Autorin:
Viola Plötz, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem Abschluss als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig.
Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde sie durch ihren erfolgreichen Debütroman entdeckt und unterzeichnete einen Autoren-Vertrag für ihre New Adult Reihe »Waves of Love«, die sie als Ava Innings schreibt, bei feelings (Droemer Knaur).
Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches ich so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt.
Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sie sich begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.

Quelle www.amazon.de

Kommentare:

  1. Tolles Cover! - Das Buch möchte ich auch noch lesen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cover aus der Reihe sind alle so toll :) Ich werde mir die anderen Bücher der Reihe auch noch holen ;)

      Löschen