Freitag, 12. Mai 2017

Liebe auf den ersten Blitz von Martina Gercke

Liebe auf den ersten Blitz von Martina Gercke
********************************************************
Worum geht's?

Die lebenslustige Holly Summers wohnt zusammen mit ihren Freundinnen in einer kleinen WG im angesagten Portobello.
Die bekennende Fashionista liebt ihren Job als Moderedakteurin bei einem Lifestyle-Magazin. Für die Produktion einer Sonderausgabe auf der schottischen Isle of Skye bekommt sie den Fotografen Jay Alexander an die Seite gestellt, wovon Holly alles andere als begeistert ist. Der gutaussehende Macho ist es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen, doch Holly bietet ihm die Stirn und zwingt ihn zur Zusammenarbeit. Einmal auf der malerischen Isle of Skye angekommen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch Jay scheint etwas zu verbergen und Holly ist entschlossen, hinter sein Geheimnis zu kommen …
Ein Roman über die Liebe, Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen.
********************************************************

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr gelungen, vor allem nachdem die Geschichte gelesen hat, passt es super.
Der Klappentext macht Lust auf mehr.

Es handelt sich um Band 4 der Portobello Girls , aber man kann es auch gut lesen, ohne die vorherigen Bücher gelesen zu haben.

Die ersten Zeilen:
"Was macht ihr denn hier?" Holly Summers kam in einem pinkfarbenen Bademantel in die
Küche geschlurft. die Augenmaske, ohne die sie nie zu Bett ging, klebte schief auf ihrer Stirn.
Seite 5

Holly ist eine starke selbstbewusste Frau vor allem im beruflichen Bereich. Wir begleiten sie
in dieser Geschichte ein Stück weit auf ihrem privaten und beruflichen Weg. Mir ist sie von Anfang an sehr sympathisch, denn sie weiß was sie will.
Jay Alexander ist mir am Anfang sehr suspekt. Er wirkt sehr unfreundlich und überheblich.
Aber gut, solche muss es auch geben.
Toll gelungen finde ich auch die Freundschaft zwischen den Portobello Girls. Man kann sich das Leben in der WG bildlich vorstellen und hat teils das Gefühl man ist dabei.

Martina Gercke nimmt uns mit auf eine Reise nach Schottland. Und das ist ihr wirklich super gelungen. Aufgrund der tollen bildhaften Beschreibungen konnte ich mir alles super vorstellen. Ich hatte das Setting vor Augen. Auch der Schreibstil von Martina war sehr angenehm und auch flüssig zu lesen. Ein Prise Humor darf auch nicht fehlen.
Obwohl mir der Anfang etwas zäh vorkam, war ich spätestens auf der Reise nach Schottland voll drin.

Es ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, die Lust auf weitere Bände gemacht hat.

************************************************************
Die Autorin:
Martina Gercke lebt mit ihrem Mann und den zwei erwachsenen Kindern in ihrer Lieblingsstadt Hamburg. Ihre Leidenschaft für das Schreiben hat sie erst relativ spät entdeckt. Nachdem Frau Gercke einmal angefangen hatte, wurde das Schreiben schnell zur großen Leidenschaft. Ihre Liebe zum Happy End hat Frau Gercke dazu bewogen heitere Liebesromane zu schreiben. Ihre Bücher sollen wie ein guter Kinofilm vor den Augen des Lesers ablaufen. Man soll lachen, weinen und schmunzeln können und das Buch mit einem guten Gefühl im Bauch lesen.
In ihre Romane fließen alltägliche Geschehnisse,witzige Erlebnisse aus ihrem Freundeskreis und eigene Erfahrungen. Die Inspiration für ihre Geschichten ist jedoch das Leben selbst mit all seinen Höhen und Tiefen.

Portobello Girls Reihe:
Liebe kommt im Schottenrock Bd 1
Liebe stand nicht im Vertrag Bd 2
Jetlag oder Liebe Bd 3
Liebe auf den ersten Blitz Bd 4

Quelle. www.amazon.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen